WTC 7 wurde gesprengt!?

ACHTUNG – WICHTIG: Eine Studie der Universität Alaska Fairbanks (UAF) kommt zum Schluss, das Gebäude „World Trade Center 7“ (WTC7) ist am 11. September 2001 NICHT durch Feuer zusammengebrochen, sondern weil alle Stützen gleichzeitig nachgegeben haben.

Der entsprechende Abschlussbericht wurde (nach einer insgesamt vier Jahre dauernden Untersuchung) bereits in der vergangenen Woche (03.09.2019) veröffentlicht. Die Studie wurde durch die Fachabteilung für Hochbau unter der Leitung von Dr. Leroy Hulsey, Dr. Zhili Quan und Dr. Feng Xiao durchgeführt. Diese Herren sind übrigens allesamt promovierte Bauingenieure. (Quelle: http://ine.uaf.edu/media/222439/uaf_wtc7_draft_report_09-03-2019.pdf)

Die Studie kommt im Wesentlichen auf zwei Schlussfolgerungen:

  1. Das Feuer hat NICHT zum Einsturz des WTC7-Gebäudes geführt.
  2. Der Grund für den Einsturz des WTC7-Gebäudes war das „nahezu gleichzeitige Versagen aller Stützen“ im Gebäude.

Diese neuen Ergebnisse stehen im Widerspruch zur offiziellen Untersuchung der Regierungsbehörde „National Institute of Standards and Technology“ (NIST) aus dem Jahre 2008. Darin war man ja davon ausgegangen, dass sich die Stahlträger durch Feuer deformiert hätten, wodurch die einzelnen Etagen nacheinander eingestürzt wären.

Medien berichten nicht!

Damals produzierten öffentlich-rechtliche Sendeanstalten sogar noch aufwändige Dokumentationen zu diesem Thema. Ein Beispiel dafür: „Das Geheimnis des dritten Turmes WTC 7 – 11. September 2001“ Diese Dokumentation wurde von ZDF und BBC gemeinsam produziert und stellt sogar fest: „Offiziell ist das letzte große Rätsel des 11. September nun gelöst.“ (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Fwi5iUC96po&feature=youtu.be&t=2666)

Das mag wohl auch der Grund dafür sein, dass es jetzt augenscheinlich gar kein mediales Interesse mehr an dem Rätsel rund um den Einsturz des WTC7-Gebäudes mehr zu geben scheint. Die großen Medien (um einmal den Begriff „Mainstream-Medien zu verhindern) berichten nämlich bislang nicht!

In der neuen Studie der Universität Alaska Fairbanks werden darüber hinaus auch „gravierende methodische Mängel“ der NIST-Untersuchung aus dem Jahr 2008 nachgewiesen. So hat die NIST-Untersuchung offenbar bestehende Bolzen und Verstärkungen der Stahlkonstruktion in seiner Computersimulation einfach weggelassen. Hat man bei ZDF und BBC zur NIST-Untersuchung damals nicht behauptet: „Jedes Detail, buchstäblich jede Schraube des Gebäudes wurde erfasst.“
(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Fwi5iUC96po&feature=youtu.be&t=2437)

Heute wissen wir nun also zweifelsfrei:

Das war gelogen!

Bereits im Jahre 2010 wurde in einem Gutachten der Ingenieurfirmen Arup und Nordenson nachgewiesen, dass die Bolzen existierten. Die Journalisten in den Redaktionsstuben der Mainstream-Medien lässt dies allerdings auch bis heute kalt. Kein Interesse. Naja, kein Wunder. Offiziell ist das letzte große Rätsel des 11. Septembers ja bereits von ZDF und BBC gelöst worden. Wozu noch einmal recherchieren? Wozu nachfragen? Wozu sollte man sich denn investigativ betätigen?

Solange aus dieser Nachricht keine „Agentur-Meldung“ wird, werden selbst die mit unzähligen Preisen ausgezeichneten Journalisten der Mainstream-Medien wohl kaum darüber berichten. Deshalb sollten WIR diese Nachricht überall verbreiten! Die Mainstream-Medien sind nun in der Tat endgültig der Lüge überführt. Zusätzlich machen sie sich durch ihr aktuelles Schweigen verdächtig/mitschuldig!

Was wir den Menschen mitteilen sollten, ist folgende Aussage der UAF-Studie:

Das gleichzeitige Versagen aller Säulen im Inneren des Gebäudes über einen Bereich von 8 Etagen, gefolgt von einem 1,3 Sekunden späteren gleichzeitigen Versagen aller Außensäulen im gleichen Bereich erzeugt beinahe exakt das Verhalten, das die Videos des Zusammenbruchs zeigen.

(Leroy Hulsey, Zhili Quan und Feng Xiao)

In der UAF-Studie kommt der Begriff „Sprengung“ nicht vor. Eine andere Erklärung für das beinahe gleichzeitige Versagen sämtlicher Säulen ist jedoch kaum denkbar.

Fazit

Diese Nachricht bitte flächendeckend (ver-)teilen und darüber informieren! Dringend sollten wir die Mainstream-Medien zu Richtigstellungen, weiteren investigativen Untersuchungen und unabhängiger Berichterstattung aufrufen.

An dieser Stelle sollten wir uns wieder einmal einige „richtige Fragen“ stellen:

  • Wer kontrolliert die Medien?
  • Wer profitiert von den Lügen?
  • Wer entscheidet, was veröffentlicht wird?

Wir werden jedenfalls auch weiterhin der Wahrheit treu bleiben. Jetzt sind wir es ohnehin schon gewohnt, als Spinner oder Verschwörungstheoretiker dargestellt zu werden. Eines bleibt aber klar: Die Wahrheit bedeutet sehr häufig eine Gefahr für die Macht. Bleiben WIR gemeinsam diese Gefahr!

Vielleicht möchtest Du ja Deine Gedanken, kreativen Ideen und Konzepte mit uns teilen? Nutze dazu doch bitte einfach den untenstehenden Kommentarbereich oder schicke mir Deine Meinung per E-Mail. Abschließend wünsche ich dir natürlich eine spannende Zeit bei Deinen Recherchen. Bis zum nächsten Mal – und nicht vergessen: Manchmal denke ich bereits vor dem Frühstück an sechs unmögliche Dinge…


Bildnachweis: Beitragsbild via pixabay.com / Fotograf: BestGraphics_Com / Lizenz: Pixabay License
Freie kommerzielle Nutzung, kein Bildnachweis nötig
.…

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.