Unsere Waffe ist die Liebe…

Seit den Ereignissen rund um den Absturz der Malaysia-Airlines-Boeing 777 (Flug MH17) in der Ost-Ukraine bin ich zutiefst geschockt. Zuerst muss man hier selbstverständlich vor allem den Familienangehörigen und Freunden der vielen Todesopfer seine Anteilnahme aussprechen. Man wird dafür niemals passende Worte finden können. Fassungslos steht man da, sieht die Bilder dieser Katastrophe in den Medien und kann sich nur mehr die Tränen von seinen Wangen wischen. So viele unschuldige Menschen, so viel Leid, so viel Trauer…

Meine ersten Gedanken zu dieser Tragödie auf Twitter waren deshalb (Zitat von Jimi Hendrix):

https://twitter.com/frisch2at/status/490024770671771648

Alleine diese Tatsache wäre doch bereits Grund genug, um gemeinsam den genauen Hergang dieser Katastrophe, mit der dafür notwendigen Sorgfältigkeit und dem gebührenden Respekt gegenüber den Opfern und deren Angehörigen zu ermitteln. Was wir allerdings von den Medien und den Poltik-Darstellern erleben, ist das genaue Gegenteil. Sofort werden Mutmaßungen präsentiert, Verdächtigungen ausgesprochen und die Schuldigen präsentiert. Rasch erinnert man sich dabei an das „Szenario 9/11“. Es stellt sich deshalb die begründete Frage: Was haben wir eigentlich aus der Geschichte gelernt?

Verantwortung, Respekt und Liebe

So wie es aussieht, hat die Menschheit leider nicht viel dazugelernt. Seit jeher werden die Massen von der sogenannten Elite dieser Welt verschaukelt. Diese Elite verwendet dazu gezielt die Gefühle (Emotionen) der Menschen. Schnell werden wir hier in mehrere Lager aufgeteilt – die Polarität wird benötigt. Sind die Rollen dann erstmals verteilt, so wird klar: Immer gibt es eine „gute“ und eine „böse“ Seite in diesem „makabren Spiel“ der globalen Elite. Dabei „glaubt“ jedes Individuum naturgemäß daran, stets der „guten Seite“ anzugehören. Gekonnt wird also nach dem Motto „Teile und Herrsche“ vorgegangen. Benötigt werden dazu lediglich folgenden Zutaten: „Polarität“, „Glauben“ und „Emotionen“.

Im Grunde wissen wir doch längst davon. Sind wir uns doch ehrlich – das ist doch ein „alter Hut“. Nichts Neues! Wir alle haben schon mehrfach davon gehört oder gelesen. Wie oft müssen wir denn noch beweisen, dass beispielsweise die globalen Nachrichtenagenturen und die meisten Mainstream-Medien im Besitz dieser Eliten/Konzerne sind? Wir haben uns doch schon oft genug mit den „Netzwerken der Macht“ beschäftigt (Bilderberger, Council on Foreign Relations, Atlantikbrücke uvm.). Wir kennen doch deren Verbindungen in die Politik – oder? Warum verfallen wir dann immer wieder denselben Mustern? Müssen wir denn schon wieder ganz von vorne mit der „Aufklärung“ beginnen?

Nein! Ich denke nicht. So viele Menschen haben diese „Machenschaften“ bereits durchschaut – und es werden täglich mehr! Somit ist auch der erste Schritt bereits getan. Im nächsten Schritt können wir jetzt auch endlich die Lösung finden! Wir haben nämlich eine ganz gewaltige „Waffe“, die schon immer in uns zu finden war/ist. Diese „Waffe“ nennt sich LIEBE! Wenn wir diese LIEBE einsetzen, kann künftig nichts mehr schief gehen. Senden wir diese Liebe doch einfach aus. Sagen wir uns: „Wir lieben ALLE Menschen in der Ukraine.“ Aber auch: „Wir lieben ALLE Menschen in Russland.“ Eine Möglichkeit wäre auch: „Wir lieben ALLE Politiker, egal ob sie nun die EU, USA, Russland oder China usw. vertreten.“ Es gibt sogar eine noch viel einfachere Variante: „Wir lieben ALLE Lebewesen.“

Wir begegnen uns mit gegenseitigem Respekt. Unser tägliches Handeln basiert auf einer tiefen Liebe, ALLEN Lebewesen dieses Universums gegenüber. Wir benötigen kein „Konkurrenzdenken“ mehr. Es gibt kein „gut/böse“ oder „Ost/West“ mehr. Wir sind ALLE Eins und lassen uns nicht mehr in mehrere Gruppen aufteilen. Gemeinsam ziehen wir an EINEM Strang. Es gibt keine Vorurteile mehr. Mit Verantwortung und Respekt leben wir nach dem Motto: „Behandle andere so, wie Du von ihnen behandelt werden möchtest.“

Uns kann niemand mehr aufhalten!

Formulieren wir unsere gemeinsame Zukunft friedlich und voller Mut. Wir brauchen keine Angst mehr zu haben, wenn wir nur die Liebe in unserem Herzen tragen. Selbstverständlich werden wir auch weiterhin auf die „Lügen“ und „Propaganda-Geschichten“ der Mainstream-Medien oder der Politik-Darsteller aufmerksam machen. Die Pläne der Elite-Netzwerke hin zu einer „neuen Weltordnung/Weltregierung“ werden wir weiterhin offenlegen. Die gemeinsame Besinnung auf unsere wahre Kraft der LIEBE wird jedoch – ganz von selbst – eine gewaltige Systemänderung hervorbringen, die niemand mehr aufhalten kann.

Letztendlich ist uns doch allen bewusst, dass es sich bei Kriegen IMMER nur um Ablenkungsmanöver der globalen Elite handelt. Die Leidtragenden sind in kriegerischen Auseinandersetzungen jedoch immer WIR Menschen. Wieder einmal stehen wir ganz kurz vor einem gewaltigen Krieg, wenn man sich die sogenannte „Ukraine-Krise“ oder aber auch die aktuellen Entwicklungen im Nahen Osten ansieht. Auch wenn man uns damit eigentlich nur wieder von anderen Themen ablenken möchte. An dieser Stelle möchte ich nur beispielsweise auf die finanzielle Situation der US-Administration hinweisen. Es geht also um unseren Zusammenhalt. Nur gemeinsam, mit gegenseitigem Respekt sowie mit viel Liebe werden wir diese von langer Hand geplanten und inszenierten Kriege verhindern. Wir sind für den Frieden. Wir sind für die Liebe.

Genau diese Liebe sollten wir für den Frieden einsetzen…


Bildnachweis: Beitragsbild via pixabay.com / Fotograf: Sharky / Lizenz: Public Domain CC0