Schlagwort: österreich

25/08/2011 / [ frisch2-feel ]

Als ich meinen letzten „Leitartikel“ am 05. August 2011 mit dem Titel „Zeitenwende: Die Revolution ist jetzt!“ veröffentlichte, hatte ich noch keine Ahnung davon, dass es am nächsten Wochenende zu Ausschreitungen in London bzw. in den Tagen danach in weiten Teilen von Großbritannien kommen würde. Als ich mit einem guten Freund heuer im Januar über unser vorherrschendes Wirtschaftssystem diskutierte, stellte ich unter anderem die Behauptung auf, dass der Goldpreis sich bis Oktober 2011 in die Richtung von USD 2.000,00 entwickeln könnte. Irgendwie gerät das System (und damit wohl auch die mächtige Elite dieser Welt!) immer mehr unter Druck. Mit aller Macht (vor allem mit Hilfe der Mainstream-Medien) wird versucht, uns mit manipulierten Schlagzeilen am „Funktionieren“ zu halten. Dabei wird es für diese „Elite“ jedoch beinahe…

Beitrag lesenDas Kartenhaus bricht zusammen

21/07/2011 / [ frisch2-think ]

Nun ist einige Zeit seit meinem letzten Beitrag vergangen. Diese Zeit habe ich genutzt, um darüber nachzudenken welche Erwartungen ich an die sogenannte „Demokratie“ habe. Welche Aufgaben sollten die Menschen im öffentlichen Bereich haben? Dabei meine ich vor allem Beamte im öffentlichen Dienst, aber auch Politiker auf Gemeinde-, Landes- und Bundesebene in Österreich. Wie wird ganz generell mit Verantwortung umgegangen? Kann man das politsche Amt für gewisse Zeit „abstellen“, obwohl man es noch inne hat? Bei welchen Themen haben diese Menschen ein „Recht auf Privatsphäre“? Bei welchen Themen haben diese Menschen aber auch die Pflicht zur Informationsweitergabe? Mir ist sehr wohl bewusst, dass es auf diese Fragen keine „generell gültige“ Antwort geben kann. Sollte jedoch nicht die Verantwortung und die Verpflichtung gegenüber der Bevölkerung mit der…

Beitrag lesenI Have a Dream…

07/07/2011 / [ frisch2-think ]

In den vergangenen Tagen hatte ich das große Glück, meinen Urlaub in Südengland zu genießen. Deshalb komme ich erst jetzt dazu, die Antwort aus dem Kabinett des Bundeskanzlers der Republik Österreich zum Thema „Teilnahme am Bilderberger-Treffen 2011“ zu veröffentlichen: . An dieser Stelle möchte ich den Text der Antwort einfach einmal so stehen lassen. Jedenfalls bin ich froh darüber, dass die Anliegen der Bürger in Österreich wenigstens zum Teil  beachtet werden und überhaupt noch eine Antwort verfasst wird. Es macht mich jedoch sehr nachdenklich, dass man bei dieser „Gästeliste“ und bei diesen „Tagesordnungspunkten“ von einer Teilnahme als Privatperson sprechen kann. Bei aller „Menschlichkeit“, welche Herr Faymann gemeinsam mit seiner Partei (SPÖ) im letzten Wahlkampf in Österreich plakatiert hat, ist es doch sehr verwunderlich, dass hier…

Beitrag lesenAntwort aus dem Kabinett des Bundeskanzlers