Schlagwort: mainstream

05/05/2014 / [ frisch2-think ]

Die Ereignisse in der sogenannten Ukraine-Krise vom vergangenen Wochenende machen mich fassungs- und sprachlos. Nach wie vor wird von den deutschsprachigen Mainstream-Medien das politisch verordnete Propaganda-Bild aufrechterhalten, während unschuldige Menschen (nicht nur!) in Odessa sterben…

Beitrag lesenPropaganda: Es reicht!

20/04/2014 / [ frisch2-feel ]
03/02/2014 / [ frisch2-think ]

Langsam kommt ja etwas Schwung in die NSA-Affäre. In Deutschland hat heute nämlich der Bürgerrechtsverein Digitalcourage gemeinsam mit der Internationalen Liga für Menschenrechte und dem Chaos Computer Club eine Strafanzeige gegen die dortige Bundesregierung und Geheimdienstmitarbeiter erstattet.

Beitrag lesenStrafanzeige im NSA-Skandal

07/06/2013 / [ frisch2-think ]

Wie haben wir früher respektvoll und voller Ehrfurcht noch zur Freiheitsstatue in New York aufgeschaut? Ein Symbol der Freiheit für die gesamte westliche Welt. Ein Gefühl der Sicherheit, des blinden Vertrauens und der Verlässlichkeit verspürten wir bei dem Gedanken an diese demokratische Nation. Wie haben wir uns auch in Europa nach diesen Attributen gesehnt? Ein damals vielversprechendes Konzept namens Europäische Gemeinschaft bzw. Europäische Union träumte diesen Freiheits-Traum.

Beitrag lesenAlarmstufe Rot

23/01/2013 / [ frisch2-think ]

Wie uns die elitären Familien Rothschild und Rockefeller weiter versklaven wollen! Viele von uns fühlen sich täglich von den Mainstream-Medien gut informiert. Manche sprechen gar von einer Informationsflut, die kaum mehr zu bewältigen sei. Wenn alle Medien das gleiche berichten, dann muß es doch auch wahr sein – oder? Im Gegensatz dazu: Wenn gar keine Berichterstattung erfolgt, dann kann etwas auch nicht passiert sein? Leider handelt es sich dabei wohl eher um eine gewaltige Illusion! Die Realität sieht erschreckend anders aus…

Beitrag lesenWasser: Noch ein Raubzug der Elite!

21/11/2012 / [ frisch2-think ]

Bekanntlich wird in letzter Zeit immer wieder den drei großen Ratingagenturen Moody’s, Fitch und Standard & Poor’s ein zu großer Einfluss auf die Finanzmärkte in der Euro-Schuldenkrise vorgehalten. Gerade diesen Unternehmen, deren Sitz in den Vereinigten Staaten von Amerika liegt, wird vorgeworfen, einen „Finanz-Krieg“ oder gar einen „Währungs-Krieg“ gegen Europa und gegen unsere gemeinsame Währung (Euro) zu führen. Von Gewinnmaximierung bis hin zu „erkauften Ratings“ ist da immer wieder die Rede. Immer mehr Schlagzeilen sprechen nun aber von der Planung einer neuen, alternativen und international tätigen Ratingagentur.

Beitrag lesenINCRA: Der Wolf im Schafspelz?