Schlagwort: republik österreich

06/09/2013 / [ frisch2-think ]

In den letzten Tagen beweist unsere öffentlich-rechtliche Rundfunk- und Fernsehanstalt in Österreich (ORF) wieder einmal eindrücklich ihre Abhängigkeit zu den Regierungsparteien. Bereits im Jahre 2001 zeigte sich die Organisation Reporter ohne Grenzen besorgt über die Entwicklung in Österreich im Zusammenhang mit dem ORF. In dem Bericht dieser Organisation findet man klare Worte: Die regierenden Parteien üben einen starken Druck auf die Politikredaktion aus, was zunehmend zu Zensur und Selbstzensur geführt hat. Im Wahlkampf zum Nationalrat in Österreich im Jahr 2013 muss man leidvoll zur Kenntnis nehmen: Es hat sich an dieser politischen Einflussnahme und Manipulation seitens der Regierungsparteien im Zusammenhang mit dem ORF gar nichts geändert!

Beitrag lesenORF: Propaganda-Organisation der Regierung

10/05/2012 / [ frisch2-think ]

Der Vertrag von Maastricht wurde am 7. Februar 1992 unterzeichnet. In meinem letzten Beitrag habe ich mich bereits eingehend mit diesem Thema beschäftigt. So sah damals dieser Vertrag die Einführung der gemeinsamen Währung innerhalb der Europäischen Union (Euro) vor, und es wurden viele Regelungen zur Stabilität dieser neuen Währung getroffen. Aber man lernt ja nie aus, und so habe ich heute an dieser Stelle beinahe unglaubliche Nachrichten zu verkünden! Nun, vielleicht für uns gar nicht mehr so unglaubliche Nachrichten. Wir haben uns ja hier auch schon öfters mit der Bilderberger-Gruppe beschäftigt. Was glauben Sie, wann die Idee zur Europäischen Union und zu unserer „Einheitswährung“ (Euro) geboren wurde? Im Jahr 1985, 1990 oder 1991? Nein, es war ganz anders! In Wirklichkeit stammt diese „kranke“ Idee aus dem…

Beitrag lesenWem haben wir die EU und den Euro zu verdanken?

19/06/2011 / [ frisch2-think ]

Letzte Woche war es wieder einmal so weit. Die Bilderberger-Gruppe lud zu ihrem heurigen Treffen in den eleganten und exklusiven Ferienort St. Moritz in der Schweiz. Dort fand das Treffen im 5 Sterne Grand-Hotel Kempinski statt. Natürlich war unter den knapp 130 Teilnehmern auch wieder eine kleine Abordnung aus Österreich dabei: * Bronner, Oscar (Herausgeber der Tagszeitung: Der Standard) * Faymann, Werner (Bundeskanzler der Republik Österreich und Parteivorsitzender der SPÖ) * Rothensteiner, Walter (Generaldirektor der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG) * Scholten, Rudolf (Mitglied des Vorstandes der Oesterreichischen Kontrollbank AG) Selbstverständlich tauchen auch wieder Namen wie Henry Kissinger, David Rockefeller, Josef Ackermann und Peter Sutherland auf. Die Liste umfasst Monarchen, Politiker, Repräsentanten des Bankenwesens sowie einige Persönlichkeiten der Presse. Auch Top-Manager von diversen Konzernen wie Thomas Enders, CEO von…

Beitrag lesenProjekt: Dear Mr. Bundeskanzler Faymann